Kohlenhydratarme Diäten – eine geschichtliche Betrachtung

Vorbei die Zeiten der FdH und Low-Fat-Diäten, kohlenhydratarme Diäten sind auf dem Vormarsch. Ob Logi-Methode, Glyx-Diät oder Mayo-Diät, alle haben eins gemeinsam: der gemeinsame Feind lautet Kohlenhydrate. Doch kohlenhydratarme Ernährung ist keine Erfindung unserer Zeit….

Der Ursprung der Low-Carb-Bewegung
Low-Carb-Diäten sind keine Neuheit. Bereits im 19. Jahrhundert verfasste der Engländer William Banting ein Buch über kohlenhydratarme Ernährung. Auf Grundlage seiner eigenen Erfahrungen beschreibt Banting, wie man binnen kurzer Zeit viele Kilos abnehmen kann, indem man auf Getreide und Zucker verzichtet. Sein Buch heißt „Letter on Corpulence“ und ist somit das erste Werk, welches von kohlenhydratarme Ernährung handelt.

Low-Carb im 20. Jahrhundert
Erst in den 70er Jahren kommt die Low-Carb-Diät wieder in Mode. Besonders Robert Atkins wurde während dieser Zeit mit seiner Atkins-Diät populär. Seine Anhänger sahen die Diät als eine Lebenseinstellung. Doch auch sein Unternehmen konnte nicht langfristig hiervon profitieren und musste 2005 Insolvenz beantragen, da sich viele von seiner Form der kohlenhydratarmen Diät abgewandt hatten. Atkins selbst starb 2003 in einem Krankenhaus. Während dieser Zeit hatte er starkes Übergewicht, weshalb sich seine Anhänger und Gegner über die Sinnhaftigkeit seiner Diät streiten.

Der Glykämische Index
Viele weitere kohlenhydratarme Diäten entstanden. Jede hatte angeblich einen ganz eigenen Ansatzpunkt, aber meist handelte es sich jedoch nur um Variationen der Aktins-Diät. Der glykämische Index und die glykämische Last kamen als elementarer Bestandteil hinzu. Dies sind Kennzahlen, die Kohlenhydratanteile und weitere Faktoren bemessen, um zu beziffern wie gut oder schlecht ein Nahrungsmittel ist. Auch wenn beide Kennzahlen ihre Schwachpunkte haben, ist mit ihnen eine genauere Beurteilung von Nahrungsmitteln für die Diättreibenden möglich.

Was bringt die Zukunft?
Studien, die die Wirksamkeit von kohlenhydratarmen Diäten belegt, gibt es viele. Ob Low-Fat oder Low-Carb effektiver ist, darüber streiten sich jedoch die Ernährungswissenschaftler. Es bleibt also abzuwarten, welche Trenddiäten neu auf dem Markt kommen oder welche bestehenden Diäten, wie z.B. die Schlank im Schlaf-Diät oder die basische Diät, sich weiter etablieren werden.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.